DREHVERBINDUNGEN

Drehverbindungen werden zur Schaffung einer dichten Verbindung zwischen einer feststehenden Rohrleitung und einer mobilen Rohrleitung eingesetzt.

Es gibt zahlreiche Anwendungen u.a. im Bereich der Flaschenabfüllung, des Füllens, der Werkzeugmaschinen, der Automobilindustrie, des Bergbaus und der Wärme- und Kühlsysteme. Auf der Grundlage des in Zusammenarbeit mit dem Kunden spezifisch verfassten Lastenhefts werden innovative und technische Baugruppen angeboten, wobei die wirtschaftlichen Entwurfs- und Wartungsaspekte im Vordergrund stehen.

Entwurf und Herstellung

Hergestellt und montiert in unserer Produktionsstätte in Brou (Frankreich) ist jede Drehverbindung wegen deren Bauart und Herstellung einzigartig, auch wenn sie nach spezifischen Verfahren gemäß unserer ISO 9001-Zertifizierung serienmäßig produziert wird.

Dauertests werden bei jeder einzelnen  Drehverbindung zur Validierung deren Bauart und Werkstoffe ausgeführt. Somit können wir unsere Produkte stets verbessern und uns für Gewährleistungen einsetzen, die den Anforderungen der Maschinenhersteller möglichst gerecht werden. Mit diesen Tests können unsere Kunden sicher sein, dass die zugelieferten Verbindungen ihren Erwartungen entsprechen.

• Überträgt ein Medium oder gleichzeitig mehrere von einer festen zu einer beweglichen Rohrleitung
• Widersteht einem breiten Druck-, Temperatur- und Geschwindigkeitsbereich
• Umfasst die verschiedenen Flusswerte und die Bestimmung der Räume durch Berechnungen
• Reduziert die Reibungsmomente (Reibdichtungen)
• Wird bei Wiedererwärmung Wellenende oder bei durchlaufenden Wellen (Filter, Trockner, usw.) eingesetzt
• Abdichtungstest auf Prüfständen, wobei die Qualität der Produkte für unsere Kunden vor der Zulieferung - je nach Fall - gesichert wird.


Industrien und Anlagen

Das Fördern flüssiger Medien von stationären hin zu beweglichen Zu- und Ableitungen ist ein wesentlicher Vorgang in zahlreichen Tätigkeitssektoren wie z.B. in der Pharmaindustrie, Chemie, Nahrungsmittelindustrie, Petrochemie, usw.

Rühranlagen weisen je nach Industriebranche, Produkt und Lastenheft verschiedene Bauarten (Filter, Trockner, Reaktoren, usw.) auf. Diese Anlagen bestehen aus einem Antrieb, einem Lager, einer oder mehreren Dichtungen, einer mit einer oder mehreren Propellern verbundenen Welle und einem Tank.

Industrien: Pharma, Chemie, Nahrungsmittel, Rüstung
Anlagen: Abfüllmaschinen, Bearbeitungsmaschine, Radar, Sondermaschinen
Medien: Pulver, Gas, Dampf, sämtliche Arten von flüssigen Medien


Dienstleistungen und Unterstützung

Unsere Fachleute unterstützen Sie.

Wir begleiten Sie über die gesamte Zeitdauer Ihres Projekts von der Bewertung der auszutauschenden oder zu entwickelnden Anlage bis hin zur Empfehlung von Verbesserungsmaßnahmen, Ermittlung der Abmessungen und Geometrie der auszurüstenden Anlagen, und schließlich unsere Anwesenheit bei der Inbetriebnahme. Unsere Service- und Reparaturzentren bzw. unsere technische Unterstützung vor Ort ergänzen unsere Spezialistenaufgabe.

• Reparatur und Überholung von Drehverbindungen
• Standardaustauschprogramm bei großen Serien möglich
• Ausbildung des Personals für die Wartung der Produkte
• Service vor Ort beim Kunden: Wartung, Montage, Demontage

Zulassungen und Baucodes (auf Anfrage)

• Materialien gemäß: FDA, EG 1935/2004
• DIN 28138 für Gleitringdichtungen
• DIN 28154 und  28159 für Wellen
• DIN 28137 für Flanschverbindungen
• DIN 28136 für Tanks

 

REIBDICHTUNG

Die Technologien der Reibdichtungen werden bei Gasanwendungen (Distickstoffoxid, Luft, Dampf, Helium, usw.) oder klaren Flüssigkeiten (saubere Flüssigkeiten, Öl, Reinigungsmittel, Stickstoff, usw.) und/oder mit niedriger Geschwindigkeit eingesetzt.

GLEITRINGDICHTUNG

Die Technologien der Gleitringdichtungen werden für unklare Flüssigkeiten (Schokolade, Creme, Eis, Heizöl, usw.) und/oder mit hoher Geschwindigkeit eingesetzt.

1